Schützenkönig 2002: Bernd Riedel

BLAU-WEISS ist die Königsresidenz geschmückt. Der König sein Gefolge stammt nämlich aus dem Marinezug. Die Königsresidenz ist nicht zu verfehlen. Die Säulen des Königshauses sind riesig groß mit dem Namen Bernd und Gaby signiert. Als Fußballtrainer freute sich Bernd Riedel zur Parade über die Beteiligung der Fußballjugend von Tura Brüggen. Zum ersten Male nach vielen Jahren stellte die St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg wieder einen Jägerzug zusammen, der aus dem Nachwuchsbereich gebildet ist. Zum Schützenfest 2002 warteten König BERND RIEDEL mit seinen Ministern Peter Lennartz und Uwe Bays mit einer Sensation auf, seine Majestät hatte eine neue Währung eingeführt. Damit alle versammelten Untertanen an den Kirmestagen an Leib und Seele gestärkt blieben. wurde die Neuumrechnung von DM auf Euro für jedes Getränk peinlichst genau berechnet.
Der neue erste Vorsitzende Wolfgang Jakobs, achtete darauf, dass die Hefekaltschale zukünftig nur die Hälfte kosten würde. Da König Bernd Riedl seit Jahren in Oebel zur See fährt (Mitglied des Marinezuges) war die Königs-Residenz, in blau-weiß geschmückt.

Petrus war seinen Jüngern hold. Beim Schützenfest der St. Petri-Bruderschaft spielte Wetter mit: Die Sonne sorgte für regen Besuch an allen Festtagen. Bereits die Jugenddisco am Freitagabend lockte über 600 Jugendliche ins Festzeit. Gute Stimmung und keine Randale war im Anschluss zu vermelden. Brechend voll war das Zelt auch am Samstag, als die befreundeten Bruderschaften ihre Aufwartung machten. Gut an kamen vor allem das Show-Programm der Fahnenschwenker und der tanz des Marinezugs. Sonntag fanden dann die obligatorischen Ehrungen der Bruderschaft an. Dieter Dols, Peter Krüger, Willi Houben, Heinz-Willi Himmels, Hans Klerx, und Heiner Hintzen sind seit 40 Jahren Schützenbrüder, Ulrich Franken erhielt den Hohen Bruderschaftsorden. Der Silberne Verdienstorden ging an Heinz Hammers, Huub Post, Bernd Riedel und Horst Wolff, Stefanie Cüsters und Nicole von Reth erhielten die Frauenbrosche in Silber, beide sind seit 15 Jahren Fahnenschwenkerinnen. Kathrin Heyer ist seit fünf Jahren Fahnenschwenkerin, Jennifer Cüsters, Sabine Drießer und Sascha Doebrick sind seit 10 Jahren dabei