Schützenkönig 1996: Ulrich Franken

Rote Papierrosen soweit das Auge reichte und einen prunkvollen Königsbogen mit blutroter Krone hatte die Nachbarschaft auf der Roermonder Straße für ihren Schützenkönig Ulrich (Franken) parat. Fünf Tage regiert er mit seinen Ministern Bernd Riedel und Günter Vogt beim Schützenfest der St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg.

In den Adern von König Ulrich fließt Schützenblut (sein Vater Hubert war einst Bezirks-Bundesmeister). Das Königssilber der 210 Jahre alten Bruderschaft wird von ihm und seinen Ministern um das Motiv von St. Petri, wie auf der Bruderschaftsfahne abgebildet, ergänzt - in Erinnerung an das tolle Schützenfest bei schönem Wetter. Das lockte viele Schaulustige an die Straßen, so beim Errichten des Königsmaiens und zur Gedenkfeier am Ehrenmal mit großem Zapfenstreich

Beim gestrigen großen Umzug und Parade fielen rote Husaren (und Husarinnen) durch exakten Paradeschritt besonders auf. Der musikalische Frühschoppen bildeten dem Rahmen für Ehrungen Konrad Böken, Martin Coenen, Willi Coenen Willi Cüsters Josef Hautzer, Willi Hmtzen und Josef Neuenhofen wurden für 40jahnge Mitgliedschaft ausgezeichnet Das silberne Verdienstkreuz erhielten Willi Coenen, Ulrich Franken und Peter Veckes, den hohen Bruderschaftsorden Martin Coenen, Willi Hintzen, Heinz-Willi Theloy und Robert Vogt. Den bronzenen Orden für fünfjähriges Fahnenschwenken nahmen Sascha Doebrick, Marcel Franken und Alexandra Ingenrieth entgegen. Silber für zehnjähriges Fahnen schwenken gab es für Nicole Cüsters und Stefanie Cüsters.

Heute ist ab 14 Uhr der zünftige Klompenball. Morgen beginnt um 11 Uhr der Frühschoppen, wo Verfehlungen diverser Bruderschaftler geahndet werden. Gegen 18 Uhr wird am Feuerwehrgerätehaus am Deichweg der neue Schützenkönig ermittelt, abends ist im Festzeit Krönung.

Zum Abschluss des Schützenfestes der St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg wurde beim Vogelschuss am Brüggener Deichweg der neue Schützenkönig ermittelt. Er heißt Ulrich Franken und holte den Vogel mit 12 .Schuss von der Stange. Zu seinen Ministern ernannte er Bernd Riedel (links) und Günther Vogt. Beim Krönungsball wurde der neue König schon tüchtig gefeiert.