Schützenkönig 2004: Günter Prillwitz

Am zweiten Wochenende feierte die St. Petri Bruderschaft Oebel-Gelagweg ihr traditionelles Schützenfest. Beim sonntäglichem Kirchgang bot sich den zahlreichen Schaulustigen auf dem Kreuzherrenplatz ein herrlich buntes Bild.Am Samstag um 15.30 Uhr ist Antreten am Festzelt, abholen der Fahnenabordnung und des Königs, Errichten des Königsmaien, Gedenkfeier am Ehrenmal mit großem Zapfenstreich am Friedhof, sowie dem Errichten des Kirmesmaien am Festzelt der Roermonder Straße. Die Abendstunden gehören dem Tanz im Festzelt. Alle für den Samstag eingeladenen Bruderschaften waren stark vertreten. Für die Unterhaltung bis in den frühen Morgenstunden sorgte die Band Nice".

Im Jahre 2004 legte seine Majestät, Günter Prillwitz mit seinen Ministern Herbert und Manfred Engels den Grundstein zu einer Dynastie. Der 91.Schuss ließ ihn erstmalig das begehrte Königssilber in den Händen halten. Auf die Frage zu seiner Motivation antwortete der damals 54-jährige Schützenkönig „ ich bin ein Vereinsmensch durch und durch ". Das glauben wir ihm, denn zu dieser Zeit war er bereits Mitglied bei Heideröschen Oebel, dem Dülkener Orpheum und mischte beim Karneval vereinsmäßig mit.
Das einzige was die „ Drei " nicht geplant hatten, Griechenland wurde Europameister.

Brüggen: Vom 11. bis zum 15. Juni feiert die St. Petri-Bruderschaft Oebel- Gelagweg mit Ihrem König Günther Prillwitz und den Ministern Herbert und Manfred Engels ihr diesjähriges Schützenfest. Der Auftakt der fünftägigen Kirmesfeierlichkeiten steht ganz im Zeichen der „Oebeler Bergfete". Am Fretag den 11. Juni spielt die allseits bekannte Band „Kings for a Day" ab 20.00 Uhr auf. Die Vorverkaufskarten sind im Vereinslokal Lennartz Roermonder Str. 90 (Tel. 02163-5131) zu erwerben. Weiter geht es am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr mit dem Antreten am Festzelt, Abholen der Fahnenabordnung und des Königs, Errichten des Königsmaien, Gedenkfeier am Ehrenmal mit großem Zapfenstreich am Friedhof, sowie das Errichten des Kirmesmaiens am Festzelt an der Roermonder Str..

Die Abendstunden gehören dem Tanz im Festzelt. Für Unterhaltung sorgt die Tanzkapelle NICE. Am Sonntagmorgen werden die Bruderschaftler um 6.00 Uhr musikalisch geweckt. Um 7.30 Uhr ist das Antreten am Festzelt. Nach Abholung des Königs und der

befreundeten Gastbruderschaften an der Wäscherei Giesen findet um 9.00 Uhr das festliche Hochamt in der Pfarrkirche St. Nikolaus statt. Hiernach folgt ein musikalischer Frühschoppen im Festzelt an der Gaststätte "dr Jeetepoet". Im Rahmen des Frühschoppens findet auch die Auszeichnung verdienter Schützenschwestern und Schützenbrüder statt. Nach dem großen Umzug um 16.30 Uhr beginnt gegen 17.30 Uhr die Parade.Höhepunkt des Abends ist der "Königs-Gala-Ball".

Einziger Programmpunkt am Montag den 19. Juni ist der Klompeball, der ab 14.00 Uhr mit zünftiger Blasmusik beginnt. Zu späterer Stunde wird dann, die allen Tagen spielende Band NICE die Besucher unterhalten.Dienstag findet um 11.00 Uhr im Rahmen des Frühschoppens das "Ehrengericht" statt, wo die "Verfehlungen" diverser Bruderschaftler geahndet werden. Gegen 18.00 Uhr wird am Feuerwehrgerätehaus am Deichweg der neue Schützenkönig ermittelt, der am Abend im Festzelt gekrönt wird.