Schützenkönig 2014: Stefan Erkens

Grußwort: Schützenkönig Strefan Erkens

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Leserinnen und Leser, es war einmal… so fangen Märchen an!

Schon 2006, als ich noch Minister im Königshaus Eric und Diana Ingenrieth war, spukte in meinem Kopf ein Gedanke - wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich gerne mit Kirsten an meiner Seite einmal Oebeler Schützenkönig werden.

2006 waren wir ein harmonisches Ministerpaar, ich denke gerne daran zurück. Wir hatten viel Freude beim Schützenfest, dennoch sollte es für Kirsten ein einmaliges Event sein, so war es verabredet, schade!

Doch glücklicherweise kommt es im Märchen oft anders als man denkt…!

Heute, acht Jahre später, sind wir eine Familie mit zwei liebenswerten Kindern, die nicht genug vom Schützenfest bekommen können. Am liebsten stehen sie mit Marschmusik auf und marschieren in den Tag hinein! Wen wundert´s, bei einem Vater, der bei den letzten drei Schützenfesten als Königsadjutant aktiv sein konnte und nun als Schützenkönig die St. Petri Bruderschaft Oebel repräsentieren darf.

Wenn Märchen wahr werden und noch ein Wunsch frei sein sollte, dann wünschen wir uns ein unvergesslich schönes harmonisches Schützenfest, das wir gerne mit vielen Freunden feiern möchten. Ganz herzlich laden wir Euch alle ein, mit dabei zu sein.

Der Count down läuft, die Ziele sind abgesteckt, der sportliche Ehrgeiz längst geweckt – jetzt freuen wir uns auf ein vergnügliches, stimmungsvolles Schützenfest.

Es grüßt Euch ganz herzlich

Euer Schützenkönig Stefan Erkens

Der Blick des Spießes schweift über die Reihen. Zum Auftakt des Schützenfestes der St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg ist das Regiment angetreten und Spieß Ralf Böken mustert die Männer. Jäger, einen Schritt vortreten!, ruft er. Und dann: Jäger, wo sind eure Bräute? Die Männer zucken mit den Schultern. Unvorstellbar- sie sind ohne Gewehre angetreten. Der Spieß ruft zwei aus der Reihe heraus, sie sollen die Gewehre holen. Umso größer ist die Freude, als sie aus den Händen der Stifter Walter Nienhaus, Heinz Smetz und Hauptmann Roland Engels ihre Gewehre erhalten. Auch der Blick von Major Jürgen Heffels schweift zum Vorstand: Männer, auch ihr seid nur halbangezogen! Für die Herren gibt es neue Präsentierstöcke aus Aluminium und Edelstahl die alten Stöcke hatten ausgedient. Dann setzt sich der Zug in Bewegung um Schützenkönig Stefan Erkens mit seinen beiden Ministern Erik Ingenrieth und Thomas Drießer an der Wildor-Hollman-Straße abzuholen. Die wurde nach Oebel eingegliedert, sagt der 1. Brudermeister Bernd Riedel augenzwinkernd.

Antreten zum Schützenfest 2014

Festprogramm zum Schützenfest 2014

Diana und Erik Ingen Sabine Thomas Drießer Nadine und Marc Pollen

Die St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg feiert vom 13.-17. Juni nach dem Kaiserfest wieder ein „normales“ Schützenfest. Hierzu lädt die Bruderschaft mit König Stefan Erkens und den Ministern Erik Ingenrieth und Thomas Driesser ganz herzlich ein. Zum Auftakt der fünftägigen Kirmesfeierlichkeiten findet auch in diesem Jahr die beliebte „Pre-Summer-Party“ statt. Die allseits bekannte Band „Plan B“ wird ab 20.00 Uhr die Jugend und die jung gebliebenen mit fetziger Live Rockmusik unterhalten. Vorverkaufskarten gibt es im Vereinslokal Lennartz, Roermonder Str. 90 (Tel. 02163-5131).Weiter geht es am Samstagnachmittag um 15.00 Uhr mit dem Antreten am Festzelt, Abholen der Fahnenabordnung und des Königs, Errichten des Königsmaien und der Gedenkfeier am Ehrenmal mit großem Zapfenstreich am Friedhof. Der Abend steht ganz im Zeichendes Schützenballes mit der Band „Abstrakt“. Die Oebeler freuen sich auf die befreundeten Gastbruderschaften aus Overhetfeld, Lüttelbracht-Genholt und Born und heißen sie herzlich willkommen.Am Sonntagmorgen ist um 7.30 Uhr Antreten am Festzelt. Nachdem der König abgeholt wurde, findet um 9.00 Uhr das festliche Hochamt in der Pfarrkirche St. Nikolaus statt. Anschließend folgt ein musikalischer Frühschoppen im Festzelt an der Gaststätte „d ́r Jeetepött“. Im Rahmen des Frühschoppens findet dann die Auszeichnung verdienter Schützenschwestern und Schützenbrüder statt. Nahtlos geht auch in diesem Jahr der Frühschoppen um 14.00 Uhr in den Klompenball über. Es werden wieder die Blasmusikkapelle „de Boereroad“ aus Tegelen und die Tanzkapelle „Abstrakt“ einheizen und für Stimmung sorgen.

Auch für die Kinder sind schöne Aktivitäten vorgesehen. Neben Hüpfburg und Kinderschminken können die kleinen Akteure sogar ein Tor für Deutschland schießen! Für die Erwachsenen stehen wieder köstlicher Kaffee und leckerer selbstgebackener Kuchen bereit.

Den Montag startet um 17.45 Uhr der Umzug durch die Sektion. Gegen 18.30 Uhr beginnt die Parade vor der Gaststätte Lennartz. Höhepunkt des Abends ist der „Königs-Gala-Ball“. Hier werden die Bruderschaftsfreunde aus Brüggen, Börholz-Alst, Laar und Vogelsrath

mit großer Freude erwartet. Beim „Ehrengericht“ am Dienstag um 15.30 Uhr werden wieder die „Verfehlungen“ diverser Bruderschaftler verhandelt gegen 18.00 Uhr wird auf dem Bolzplatz am Deichweg der neue Schützenkönig ermittelt, der am Abend beim Krönungs- und Kränzerball im Festzelt gekrönt wird. Die Bruderschaft ist gerne ein froher Gastgeber und lädt die Bürgerinnen und Bürger herzlich zu allen Veranstaltungen ein. Mit dem umfangreichen Festprogramm soll ein breites Publikum angesprochen werden, um in einem gefüllten Festzelt die Tradition aufrechterhalten zu können. An allen Tagen ist der Eintritt frei.

Impressionen und Gedanken

Die St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg 1786 e.V. besuchte zum ersten Mal offiziell die St. Josef-Bruderschaft Vogelsrath 1821 e.V. In den letzten Jahren hatten sich schon viele freundschaftliche Kontakte über mehrere Schützenfeste und Oktoberfeste ergeben.Zum Krönungsball für den neuen Schützenkönig Johannes Gorissen mit den Ministern Udo Coolen und Andre Beckmanns besuchten wir die Vogelsrather Bruderschaftsfreunde am 17. Mai mit fast 60 Personen. Nach dem Einmarsch hatten wir die Gelegenheit das neue Dreigestirn zu gratulieren. In sehr freundschaftlicher Atmosphäre wurden viele Gespräche geführt und es wurde ausgiebig gefeiert.Der Höhepunkt war natürlich der erste Königstanz des neuen Dreigestirns. Zum zweiten Königstanz war unser Dreigestirn mit König Stefan mit Kirsten mit den Ministern Thomas mit Sabine und Erik mit Diana mit von der Partie. Alle, die dabei waren, haben einen schönen lockeren Abend verbracht.
Der Vogelsrather Bruderschaft kann man nur gratulieren, dass sie das Fest so toll organisiert haben. Einen besonderen Dank darf man all den Jugendlichen zollen, die so toll mitgearbeitet haben. So konnten wir uns als Gäste verwöhnen lassen. Wir freuen uns jetzt schon auf den Besuch der Vogelsrather Bruderschaft zu unserem anstehenden Königs-Gala-Ball am Montag den 16. Juni im Festzelt auf dem Oebeler Berg.