Schützenkönig 1984: Düsterwald Rudolf

Nach 1968 war Rudolf Düsterwald in diesem Jahr zum 2. Mal Schützenkönig in Oebel-Gelagweg. Genau wie damals konnte er wieder Bezirkskönig werden, dies hatte bisher kein anderer König in Oebel erreichen können. Zu seinen Ministern ernannte er Ferdinand Hastenrath und Heinrich Winkels. Nach dem üblichen Auftakt am Samstag mit dem Errichten der Königsmaien und der Gefallenenehrung auf dem Friedhof, standen am Abend beim Schützenball verschiedene Auszeichnungen auf dem Programm. Neben den Auszeichnungen für mehrere Schützen für 25jährige Mitgliedschaft konnten Peter Thyssen für 4ojährige und Jakob Winckels für 5ojährige Mitgliedschaft in der Bruderschaft ausgezeichnet werden. Für besondere Verdienste für die Bruderschaft zeichnete der 1. Brudermeister Hans Beiten die Schützenbrüder Karl-Willi Heffels und Heinz Smetz mit dem silbernen Verdienstkreuz aus. Am Sonntag beim Festzug zum Hochamt beteiligten sich auch 4 befreundete Bruderschaften, die auch am Abend beim Königs-Gala-Ball anwesend waren. Bei der Parade am Nachmittag fielen besonders die zwei vom Jägerzug, „Vögelchen und Feldges“, sowie der Marinezug durch viel Humor auf. Der Klumpenball am Montag war gut besucht, am Dienstag musste nach dem Umzug ein neuer König ermittelt werden. Nach hartem Kampf, bei dem sich 8 Interessenten beteiligten, war Wilfried Vogt der glückliche Schütze, der den Rest des Vogels von der Stange schoß. Damit ist Wilfried Vogt bereits zum dritten Mal Schützenkönig, er ist nun der erste Kaiser unserer Bruderschaft. Rudolf Düsterwald war wie schon 1968 ein würdiger Schützenkönig. Prinzessin war in diesem Jahr Petra Resing und Schülerprinz Michael Resing. Offiziere zum Schützenfest 1984 Generalfeldmarschall: Robert Vogt Adjutant: Günter Stevens General: Jakob Heffels Adjutant: Wilfried Vogt Adjutant: Hermann Nattkamp Adjutant: Manfred Thyssen Jägerhauptmann: Wolfgang Jakobs Marinekapitän: Uwe Bays Hauptmann rote Husarinnen: Petra Böken Fahnenoffiziere: Wolfgang Wagener, Wolfgang Hastenrath u. Ronald Thieme Prinzessin: Petra Resing Schülerprinz: Michael Resing Leutnant: Wilfried Drießer Spieß: Franz-Josef Neuenhofen Königsadjutant: Hans-Willi Theloy Major: Konrad Böken Oberst: Peter Thyssen Hauptmann: Martin Veckes 1985 übergab Wolfgang Wagener die Fahne an Heinz-Willi Theloy. Zum Hauptmann der Bruderschaft wurde Martin Veckes gewählt. Stefan Böken wurde zum Jungschützenmeister gewählt. Hans lngenrieth und Rudolf Düsterwald übergaben ihre Brudermeisterämter in Hermann Nattkamp und Werner Müller. Rudolf Düsterwald gehörte 12 Jahre ununterbrochen dem Vorstand an. Schützenkaiser Wilfried Vogt konnte diesem Jahr die Würde des Bezirkskönigs erreichen. diesem Jahr konnten 3 neue Uniformen für die Fahnenoffiziere sowie eine neue Uniform für den Hauptmann angeschafft werden. Der frühere Präses er Bruderschaft Herr Pfarrer Paul Neibecker konnte das goldene Priesterjubiläum in der Pfarrkirche in Waldniel, seiner Heimatgemeinde, feiern. Unsere Bruderschaft und viele Bewohner unserer Sektion waren an dem Festhochamt beteiligt. diesem Jahr wurde unsere Bruderschaft in das Vereinsregister eingeschrieben, sie nennt sich somit jetzt St. Petri Bruderschaft Oebel Gelagweg 1786 e. V. Am 8. Dezember hatte Schützenkaiser Wilfried Vogt und unsere Vereinswirtin alle Frauen und Bräute unserer Bruderschaftsmitglieder zu Kaffee und Kuchen in die Gaststatte Lennartz eingeladen. Zur gleichen Zeit sorgten die Männer dafür, dass die Seniorwirtin „Stina“ am Zapfhahn an der Theke keinen langweiligen Nachmittag bekam. Der Nachmittag wurde für alle Anwesenden ein geselliges Treffen