Berichte und Aktivitäten unserer Diözesanprinzessin Jaqueline Resing

Beim Diözesanprinzenschießen am 14. Juli in Kempen errang Jaqueline Resing von der St. Petri-Schützenbruderschaft Oebel-Gelagweg im Bezirksverband Schwalmtal-Brüggen die Diözesanprinzessinenwürde des Bundes der Sankt Sebastianus Schützenjugend (BdSJ) im Diözesanverband Aachen. Sie holte den Holzvogel mit dem 47. Schuss von der Stange und ist nun gemeinsam mit der neuen Diözesanschülererprinzessin Sarah Hürtgen aus dem Bezirk Düren-Ost für ein Jahr die höchste Repräsentantin des knapp 8.000 Mitglieder umfassenden Jugendverbandes im Bistum Aachen.

Am 29.11.2013 fand im Brüggener Pfarrzentrum ein Empfang der St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg zu Ehren der Diözesanprinzessin Jacqueline Resing statt. Eine stattliche Anzahl von Schützen, Ehrengästen und Familien hatten sich im dort eingefunden. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Bernd Riedel, sprach der Stellvertretende Bürgermeister Herr Andreas Bist einige Grußworte. Der Diözesanjungschützenmeister Herr Hans Michael Doncks verlieh in Anwesenheit des Diözesankönigs Herr Heinz Dieter Pütz mit seiner Gattin Beate und der Diözesanschülerprinzessin Sarah Hürtgen, Jacqueline Resing den Prinzenorden. Der Stellvertretende Diözesanbundesmeister Franz Rosenberger und der Diözesanpräses Herr Pfarrer Rene Mertens sprachen ebenfalls einige Grußworte. Im Anschluss bedankte sich Jacqueline in einer tollen Rede, bei allen anwesenden für ihr kommen und die Unterstützung. Die Jüngsten der Fahnenschwenkergruppe der St. Petri- Bruderschaft Oebel-Gelagweg boten Jacqueline zu Ehren ein sehr schönes Showprogramm, was mit großen Applaus gewürdigt wurde. Bei belegten Brötchen und Würstchen sowie Getränken wurde ein sehr schöner Abend verbracht, der in den frühen Morgenstunden endete.

Am Freitag, den 21. März 2014, fand in der Schützenhalle in Vettweiß der Empfang für die Diözesanschülerprinzessin Sarah Hürtgen statt.
Im Namen der Bruderschaft waren Gäste aus Nah und Fern geladen.
Als Gäste waren anwesend, der Bundesschülerprinz Simon Paulußen aus Geilenkirchen-Würm, das Diözesankönigspaar Heinz-Dieter und Beate Pütz aus Würselen, die Diözesanprinzessin Jaqueline Resing aus Brüggen, der stellv. Diözesanbundesmeister der Diözese Aachen und Bezirksbundesmeister des Bezirkes Düren-Ost Franz Josef Hallstein, der Diöezesanjungschützenmeister Michael Donks mit seinem Stellvertreter Uwe Nellessen. Begrüßen durften wir den stellvert. Bezirkspräses und unseren Präses Pfarrer Gerd Kraus, sowie den Ortsvorsteher und Vertreter der Gemeinde Vettweiß Franz Erasmi. Anwesend waren das Bezirkskönigspaar Walter und Inge Kaesmacher, die Bezirksschülerprinzessin Katharina Zurhelle, die Mitglieder des Bruderrat des Bezirksverbandes Düren-Ost, unser Prinz Christoph Courth sowie Freunde und Familie von Sarah und natürlich die Mitglieder unserer Bruderschaft. Besonders freute es uns, den TC Wyss an diesem Abend begrüßen zu dürfen. Hatten Sie sich doch dazu bereit erklärt musikalisch den Abend zu untermahlen. Nach Begrüßung der Gäste und Ehrengäste durch den Brudermeister Walter Zurhelle, lies er die Stationen von Sarahs Schülerprinzenwürde noch einmal Revue passieren. Hier wurde deutlich, wie viel Sarah mit Ihrer Familie und dann letzt endlich auch wir als Bruderschaft in den vergangenen 1 ½ Jahren erleben durften und konnten. Hinweis sei hier auf die Berichte zum Bundesschützenfest und den Bundesjungschützentagen ebenfalls auf der Homepage gestattet. Im Anschluss folgten Grußworte von Franz-Josef Hallstein, Franz Ersami und Michael Donks. Hier wurde die besondere Leistung und Würde, die Sarah erreicht hatte auch noch einmal hervor gehoben. Besonders Ihre lockere und freundliche Art als Diözesanschülerprinzessin hatte es den einzelnen Rednern angetan. Durch Michael Donks erhielt Sarah dann im Anschluss an seine Grußworte auch Ihren Erinnerungsorden. Zum Abschluss dankte Sarah allen, die sie im Laufe Ihrer Amtszeit unterstützt und begleitet haben und hier ganz besonders Ihrer Familie. Bei einem kleinen Imbiss und Getränken wurde noch lange im Schützenheim gefeiert. Von Seiten der Bruderschaft ein Dank an Alle, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.
Quelle: St. Gereon Vettweiss

Diözesan-Königsfest in Würselen

Mit einer kleinen Abordnung besuchte die St. Petri Bruderschaft Oebel-Gelagweg das Diözesan-Königsfest in Würselen. Die St. Sebastians Schützen-Gesellschaft Würselen 1624 e.V. lud herzlich zu Ehren des Diözesankönigspaares zu einer kleinen Matinee am Sonntag, den 31. August 2014 in Würselen im Pfarrheim an der Wilhelmstraße ein. Gemeinsam wurde ein Gottesdienst besucht und am Festzug durch die Innenstadt von Würselen teilgenommen.