Generalversammlung 2016

Brüggen-Oebel: Vor der Generalversammlung trafen sich die Oebeler Bruderschaftler in der Pfarrkirche St. Nikolaus um einen Gottesdienst für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der St. Petri-Bruderschaft Oebel-Gelagweg zu feiern. In der anschließenden Versammlung, im voll besetzten Saal der Vereinslokals dr`Jeetepoett", standen die Jahresberichte und das bevorstehende Schützenfest im Vordergrund. Nach der Eröffnungsansprache durch den Vorsitzenden Bernd Riedel richtete unser Pfarrer Frank Schürkens ein Grußwort an die Versammlung. Der Geschäftsbericht wurde von Sabrina Meuser vorgetragen. Anschließend verlass der Kassierer Stefan Erkens den Kassenbericht. Die Kassenprüfer Sascha Doebrick und Marc Pollen bescheinigten der Versammlung, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde, so dass dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt wurde. Als neuen Kassenprüfer bestimmte die Versammlung Werner Müller jun.. Anschließend wurde von der Versammlung beschlossen, dass der Vogelschuss durchgeführt werden soll. Beim Vogelputzen war aber kein Mitglied bereit den Vogel zu putzen, so dass der Vorstand hofft, dass in der Maiversammlung ein Anwärter den Vogel putzen wird. Hiernach bestimmte die Versammlung, dass der Schützenkönig 2018 einen zusätzlichen Zuschuss erhalten wird. Der Bericht über die Aktivitäten in der Jungschützenabteilung verlas Jacqueline Resing. Der Schießmeister Rudolf Resing trug den Bericht aus der Schießgruppe vor. Anschließend wurden Tanja Bohnen, Sascha Doebrick und Sabine Drießer für 25-jährige Mitgliedschaft vor der Versammlung geehrt und mit einem Verdienstorden ausgezeichnet. Der Geschäftsführer Helmut Schroers berichtete über den Vorbereitungsstand zum diesjährigen Schützenfest.